Rezension

[Rezension] Schicksalsbringer – Ich bin deine Bestimmung von Stefanie Hasse

Kann man sich in das Schicksal verlieben?

Kieras Leben steht Kopf. Nicht nur, dass ihre Eltern sich getrennt haben und sie wöchentlich deshalb zu einer Therapeutin muss, sie verletzt sich außerdem an einer Münze, die sie als kleines Mädchen auf einem Jahrmarkt zugesteckt bekommen hat. Um das Chaos noch perfekt zu machen, kommen zwei neue Schüler an ihre Schule – einer davon Phoenix. Arrogant, unfreundlich und leider weicht er nicht mehr von ihrer Seite. Als dann auch noch Kieras Wünsche in Erfüllung gehen und sie erfährt, dass sie mit der Münze Schicksale beeinflussen kann, setzt sich das Schicksalsrad erst so richtig in Bewegung.

Meinung

Seit fast einem Jahr liegt dieses Buch auf meinem Sub. Und noch länger will ich es schon lesen. Trotzdem bin ich bis zum heutigen Tag nicht dazu kommen und dafür … Schande über mein Haupt. Nun habe ich das Buch innerhalb weniger Tage durchgesuchtet und frage mich, wieso ich es nicht schon viel, viel eher gelesen habe. Hätte mir aber eigentlich klar sein müssen, schließlich bin ich ein wirklich großer Fan von Stefanie Hasse und ihren Büchern. Daher war es auch keine Überraschung, dass mir “Schicksalsbringer – Ich bin deine Bestimmung” gefallen würde.

Die Geschichte dreht sich um Kiera, die eine Münze, die sie als Kind geschenkt bekommen hat, ganz plötzlich im Umzugschaos wiederfindet. Dabei ist Kiera eigentlich vollkommen normal. Sie ist nicht übermäßig beliebt, aber auch kein Mauerblümchen. Sie hat ihren besten Freund Cody, singt mit ihm in einer Band und betreibt einen privaten Blog als Tagebuch-Ersatz. Normal eben.

Aber es wäre ja kein Fantasy, wenn es nicht auch übernatürlich zugehen würde. Und hier kommt die Münze ins Spiel, die Kiera erlaubt, das Schicksal zu beeinflussen, sowie die beiden Jungs Hayden und Phoenix, die das Schicksal entweder zum Positiven oder zum Negativen beeinflussen können. Die Idee der Autorin, ihre Protagonistin Schicksal spielen zu lassen, fand ich auf der Stelle interessant und die Umsetzung kann sich hier definitiv sehen lassen. Mehr als nur einmal hat die Autorin die Handlung sich in eine Richtung entwickelt, die ich nicht habe kommen sehen. Die Geschichte nimmt zwar am Anfang recht langsam Fahrt auf, aber ich finde das Tempo gerade richtig, damit wir Leser auch die Zeit haben, alles zu verstehen, bevor sich die Handlung so richtig zuspitzt. Außerdem … wo bliebe denn sonst Zeit für die prickelnde Liebesgeschichte, wie ich sie aus Stefanie Hasses Büchern schon kenne und liebe und auf die ich mich in “Schicksalsbringer” schon riesig gefreut habe?

Falls ihr euch nun denkt, es gibt zwei Jungs, also zwangsläufig ein Liebesdreieck, kann ich euch an dieser Stelle schon mal Entwarnung geben. Ihr wisst ja, ich kann mit Dreiecksgeschichten auch recht wenig anfangen und bin froh, dass es sich nicht zu einem Dreieck zwischen Kiera, Hayden und Phoenix entwickelt hat. Aber was genau passiert, müsst ihr schon allein herausfinden. Ich kann euch allerdings sagen, dass die Liebesgeschichte, wie in allen von Stefanie Hasses Büchern, wieder richtig was fürs Herz und zum Dahinschmelzen ist. Obwohl das Buch nur innerhalb von einer Woche spielt und die Liebesgeschichte sich dafür recht schnell entwickelt hat.

Kiera als Protagonistin ist einfach nur verdammt cool. Sie lässt sich von nichts und niemanden etwas vorschreiben und setzt immer ihren Kopf durch. Das hat mir direkt an ihr gefallen. Da “Schicksalsbringer” aber nur der Anfang der Geschichte ist, bin ich sehr gespannt darauf, wie ihre Geschichte in “Schicksalsjäger” weitergeht. Und natürlich auch auf Hayden und Phoenix.

Fazit

“Schicksalsbringer – Ich bin deine Bestimmung” ist ein richtig cooler Dilogie-Auftakt von Romantasy-Queen Stefanie Hasse. Eine interessante Idee, gekonnt umgesetzt und liebenswerte Charaktere (und solche zum Anschmachten) machen das Buch zu einem echten Highlight. Ich kann es gar nicht erwarten, Band 2 “Schicksalsjäger” zu verschlingen.

Biblios

Werbeblock

Schicksalsbringer - Ich bin deine Bestimmung von Stefanie Hasse
(c) Loewe Verlag
  • Titel: Schicksalsbringer – Ich bin deine Bestimmung
  • Autorin: Stefanie Hasse
  • Reihe: Ich bin deine Bestimmung #1
  • Preis: 16,95 € (Hardcover) | 9,99 € (E-Book)
  • Seitenzahl: 416
  • Altersempfehlung: ab 13 Jahren
  • Verlag: Loewe Verlag
  • ISBN: 978-3-7855-8569-6

Mehr Informationen gibt es hier.

Andere Meinungen

Fuchsias Weltenecho | Ink of Books | Die Rabenmutti

2 Kommentare

  • Zeilenspringerin

    Hallo Annie!

    Ich fand das Buch auch richtig toll. Habe den ersten Band direkt kurz nach dem Erscheinen gelesen, aber warum auch immer ist die Fortsetzung noch immer nicht bei mir eingezogen. Das sollte ich dringend mal ändern!

    Liebe Grüße
    Jessy

    • Annie Laine

      Hey Jessy :)

      Ich habe beide Bände schon im Regal, aber irgendwie kam ich jetzt über ein Jahr lang nicht dazu, mit der Dilogie anzufangen :P Bin also auch nicht besser. :D

      LG
      Anni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.