Featured,  Rezension

Ein Augenblick für immer. Das erste Buch der Lügenwahrheit von Rose Snow [Gast-Rezension]

June tritt ihr Auslandsland an. Doch ihre Ankunft in Cornwall verläuft anders als sie geplant hat. Die Ruhe, die sie in dem kleinen Cottage ihres Onkels erwartet, bekommt sie nicht. Denn statt des Cottages bestitz ihr Onkel ein großen Anwesen, in dem sie nun zusammen mit ihren Cousins, die eigentlich auf Weltreise sein sollten, lebt. Eine neuentdeckte Gabe und verwirrende Gefühle mischen ihren Aufenthalt in Cornwall auf. Dabei glaubt June nicht an Magie …

Von einem traumhaften Setting …

Ich habe mich ja schon ein wenig in das Cover verliebt, was besonders an dieser malerischen Landschaft im unteren Teil des Bildes liegt. Es hat mich sofort eingeladen, mich in dieses Buch zu stürzen. Die Diamantensplitter habe ich erst im Laufe der Handlung auf dem Cover wahrgenommen.

Ich habe mich sehr gefreut, dieses Buch zu lesen. Erstens wollte ich schon seit längerer Zeit wieder zu einem Buch von Rose Snow greifen. Zweitens haben mich das Setting und der Klappentext sehr angesprochen. Während des Lesens habe ich mich wirklich nach Cornwall gewünscht. Die beschriebene raue Schönheit hat mich verzaubern können.

… über Magie und Geheimnisse …

Kommen wir aber zur Handlung. Diese lebt von ihren Geheimnissen und ihrer Magie. Mit June bekommen wir eine Protagonistin vorgesetzt, die an das glaubt, was sie mit ihrer Rationalität nachvollziehen kann. Damit entsteht eine Differenz, denn einiges, mit dem sie konfrontiert ist, übersteigt alles, was sie für möglich hält. Einige Geheimnisse werden im Laufe des ersten Teils aufgeklärt, bei anderen werden mögliche Lösungen nur angedeutet. Dadurch bin ich sehr neugierig, wie es weitergeht.

Mit am besten hat mir die Beschreibung von Junes Gabe gefallen. Der Moment, in dem sie auftritt, ist einfach magisch. Wunderbar beschrieben. Es ist eine so tolle Idee, sehr originell, und hier kommen auch die Diamantsplitter des Covers wieder vor.
Woher kommt Junes Gabe? Welche Sagen und Mythen werden wir noch begegnen? Welche davon haben einen wahren Kern und welche sind erstunken und erlogen?  Das sind nur ein paar Fragen, die mir noch durch den Kopf geistern. Gerade am Ende wird noch eine mysteriöse Behauptung in den Raum gestellt, die alles noch einmal in ein anderes Licht rückt und einen meiner Kritikpunkte, den ich zuvor hatte, völlig ausräumt.

… bis zu einer Dreiecksbeziehung …

Die mit Statistiken um sich werfende June war mir auf Anhieb sympathisch. Auch die Art und Weise, wie sie mit dem umgeht, mit dem sie konfrontiert wird. Was mich anfangs sehr gestört hat, ist, wie gefühlsduselig sie auf die beiden Jungs Blake und Preston reagiert.

Wir haben hier eine Dreiecksgeschichte, die ja nicht jeder mag. Ich lese es tatsächlich ab und an ganz gerne. Hier war ich leider etwas genervt. Keiner lässt sich in die Karten gucken und gerade zu Beginn ging es halt wirklich nur um körperliche Anziehung (ohne explizit zu werden. Wir befinden uns schließlich in einem Jugendbuch).

Meinen persönlichen Favoriten aus diesem Trio habe ich trotzdem schon gefunden. Insgesamt habe ich bei Blake ein besseres Gefühl und er gefällt mir persönlich mehr. Es hat mich nur sehr genervt, dass er ihr ständig Anweisungen gegeben und sie herum kommandiert hat. Auch dieses Halt dich von uns fern, wir sind böse gefiel mir nicht so gut.

Anonsten sind die beiden Jungs interessante Charaktere und ich bin gespannt, welche Abgründe aus ihrer Vergangenheit wir noch aufdecken werden. Im Bezug auf Blake ist June wenigstens niemand, der sich herumschubsen lässt und sie wehrt sich gegen seine dominante Ader.

… und einem tollen Schreibstil

Mir gefällt der Schreibstil der beiden Autorinnen. Ich finde es immer noch erstaunlich, wie sehr sie sich nach einer Stimme anhören. Die Beschreibungen haben mich verzaubert. Das Setting wurde wunderbar eingefangen und auch die Gefühle der Protagonistin.

„Ein Augenblick für immer – Das erste Buch der Lügenwahrheit“ ist für mich ein sehr gelungener Auftakt. Eine sympathische Protagonistin wird in ein wunderbares Setting geworfen und mit einer Gabe konfrontiert, mit der sie nicht umzugehen weiß. Dazu kommen noch zwei Kerle, die ihr das Leben schwer machen und die sich nicht in die Karten gucken lassen. Wer sich gerne mit Geheimnissen beschäftigt, kommt voll auf seine Kosten.

Ein Augenblick für immer - Das erste Buch der Lügenwahrheit
(c) Ravensburger Verlag
  • Titel: Ein Augenblick für immer. Das erste Buch der Lügenwahrheit
  • Autorin: Rose Snow
  • Reihe: Ein Augenblick für immer #1
  • Verlag: Ravensburger
  • Seiten: 416
  • Preis: 17,99 € (Hardcover) | 14,99 € (E-Book)
  • ISBN: 978-3-473-40169-7

Weitere Informationen findet ihr hier.

Vielen Dank an den Ravensburger Verlag für das Leseexemplar.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.