Rezension

[Rezension] No Return. Gebrochene Herzen von Jennifer Wolf*

Der Megastar und die Ballerina

Als Shane sich auf der Deutschlandtour in den süßen Hotelpagen verguckt, hält er das Ganze für einen einfachen One-Night-Stand. Nicht mehr und nicht weniger, aber selbst Monate später geht ihm Fabian nicht mehr aus dem Kopf. Dabei hat sich der Boyground-Star eine Beziehung immer nur mit einer Frau vorstellen können. Dennoch ist ihm klar, dass er seinen Fay bei sich braucht und bricht auf der Stelle nach Deutschland auf …

Meinung

//Spoiler  für Band 1 und 2//

Ich bin ja ein großer Fan von Band 1 und 2 von “No Return” und habe die Geschichte von Anton (ANdrew + TONy) sehr geliebt. Nun erfahren wir endlich, wie Shane seine wahre Liebe findet. Fabian durften wir ja bereits in “No Return 1” kennenlernen und es wurden einige Male Anspielungen fallen gelassen. Kein Wunder, dass ich gespannt war wie ein Flitzebogen, als ich erfuhr, dass “No Return” eine bzw. zwei Fortsetzungen bekommt.

Wie immer ist der Schreibstil von Jennifer Wolf sehr leicht und angenehm zu lesen. Dazu noch gefühlvoll und mit einem gewissen Schmachtfaktor, den ich an den “No Return”-Bänden einfach liebe. Erzählt wird dabei aus der Ich-Perspektive von Shane und Fabian, was immer im unregelmäßigen Abständen wechselt, und die langen Kapitel ein wenig auflockert.

Während in den ersten beiden Bänden der Reihe allerdings die Tatsache im Vordergrund stand, dass sowohl Tony als auch Drew nichts von ihrer Liebe zueinander wussten und aufgrund ihrer Verträge auch nicht zusammen sein durften, fällt das nun vollkommen weg. Grund dafür: Ein neues Management und Shane und Fabian haben sich ja bereits kennengelernt. Es ist im Grunde eine vollkommen neue Situation, auf der die Autorin aufbaut und das hat sie ziemlich gut gemacht. Man hatte wirklich die Emotionen der beiden Protagonisten vor Augen und hat gehofft, dass sie schlussendlich zueinander finden.

Allerdings – Achtung! Ab hier muss leider meckern! – war es mir ab und an auch ein wenig zu viel Emotion. Shane lernen wir schließlich schon viel eher kennen und ich hatte von ihm noch den coolen Megastar im Kopf, der nichts anbrennen lässt – egal, ob Mann oder Frau. Und ich hatte mich schon darauf gefreut, zu erfahren, wie er sich verliebt und wie das den Boygroupstar verändern würde. Die gute Nachricht: Es hat ihn verändert. Die schlechte: Er ist dadurch ziemlich gefühlsduselig geworden, was ich nicht erwartet hätte und tatsächlich auch etwas überzogen fand.

Fabian hat das aber wieder gerichtet, denn er Balletttänzer ist einfach so süß, wenn er schüchtern ist oder Angst hat. Also wenn er nicht schwul wäre, hätte ich ihn auch genommen, geknuddelt und nie wieder losgelassen. Fabian verdient alle Liebe dieser Welt! Und Kekse und Einhörner! Und wer was anderes behauptet, bekommt es mit mir zu tun. Auch Fabian ist sehr emotional, aber bei ihm hat es einfach besser gepasst als bei Shane.

Als Nebencharaktere haben wir neben der allseits bekannten Band auch noch die Menschen aus Fabians Umfeld, die ich alle sehr schnell ins Herz geschlossen habe. Vor allem Sarah, Fabians Mitbewohnerin, hat mich beim Lesen echt amüsiert. Sie ist so herzlich und obwohl sie vergleichsweise wenig Auftritte hatte, mochte ich sie auf Anhieb. Genauso wie Shanes Familie, bestehend aus seinen Eltern und seiner kleinen Schwester, die alle so lieb und toll sind. Seine Mutter ist mit Abstand mein liebster Charakter in dem Buch!

Was das Ende angeht … ich bin ein wenig sauer. Während es immer mehr aufs Ende zuging, habe ich überlegt, worum es sich in “No Return 4” drehen könnte, denn der Konflikt war für mich einfach nicht ausreichend, um darüber ein komplettes, viertes Buch zu schreiben. Eigentlich war dieser kurze Moment vor dem Ende sogar ziemlich perfekt als endgültiges Ende der Story und dann … Bämm! Kommt Jennifer Wolf mit einem neuen Konflikt um die Ecke, den es meiner Meinung nach einfach nicht gebraucht hätte.

Fazit

“No Return. Gebrochene Herzen” war nun wirklich nicht schlecht. Nicht so überragend wie die Vorgänger, was vor allem an der unpassenden Gefühlsduseligkeit von Shane gelegen hat und irgendwie hat das Ende einen ziemlich bitteren Nachgeschmack, aber ich habe die Geschichte von #Shanian trotzdem sehr gerne verfolgt.

Weitere Informationen

Werbeblock

No Return - Gebrochene Herzen von Jennifer Wolf
(c) Carlsen Impress
  • Titel: No Return. Gebrochene Herzen
  • Autorin: Jennifer Wolf
  • Reihe: No Return #3
  • Preis: 3,99 €
  • Seitenzahl: 275
  • Altersempfehlung: ab 14
  • Verlag: Carlsen Impress
  • ISBN: 978-3-646-60435-1

Mehr Informationen gibt es hier.

Ich danke Carlsen Impress für das Rezensionsexemplar.

Andere Meinungen

Bücherfarben

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.