Featured,  Vorschau

Dark Diamonds und Impress Oktober/November 2018 [Vorschau]

Guten Morgen, meine Lieben!
Auch diesen Monat gibt es trotz Messeblues wieder die bereits allseits bekannte Vorschau der neuen Titel bei Dark Diamonds und Impress, der digitalen Labels des Carlsen Verlags. Und ich sage euch, die Neuerscheinungen von Ende Oktober (Dark Diamonds) und Anfang November (Impress) stellen eine echt bunte Mischung dar. Da ist sicher für jeden etwas dabei, also will ich euch auch gar nicht länger auf die Folter spannen. Los geht’s!

Was ist neu bei … Dark Diamonds?

Stadt der Funken von Carolin Emrich

(c) Dark Diamonds

**Die Macht verbotener Magie** 

Tashas Leben war noch nie einfach. Als magisch Begabte lebt sie im Verborgenen, denn Magie ist in ihrer Stadt verboten. Jede Nacht schlägt sie sich mit Diebstählen und Botengängen durch, immer auf der Flucht vor den Suchern der Stadtwache. Bis sie bei einem ihrer Aufträge in die Arme des gut aussehenden Elliot läuft – der sich auch noch als Sohn des Leutnants entpuppt. Doch anstatt sie festzunehmen, offenbart er ebenfalls magische Fähigkeiten. Tasha schlägt ihm einen Handel vor, und während die beiden sich heimlich zum Trainieren treffen, wächst die Anziehungskraft zwischen ihnen. Gleichzeitig häufen sich die Zwischenfälle bei Tashas Streifzügen durch die Stadt. Jemand arbeitet gegen sie…

(Quelle: Dark Diamonds)

Ihr seht schon, bei Dark Diamonds wird es diesen Monat noch düster. Zumindest sprechen die neuen Cover dafür. Mein Cover-Liebling ist ja “Stadt der Funken” von Carolin Emrich. Das Buch spricht mich auch handlungstechnisch echt an, aber aus Zeitgründen verzichte ich hier auf ein Rezensionsexemplar. Am Erscheinungstag wird es aber wohl trotzdem auf meinem Reader einziehen.

Vom Fluch entzweit” von Christina M. Fischer

(c) Dark Diamonds

**Die Reise in die Welt der Phönixe beginnt** 

Nach den katastrophalen Ereignissen um die entflohene Phönixkönigin ist die junge Magiestudentin Mel nun heilfroh, dass ihre weitere Ausbildung zur Hexe nahezu ereignislos verläuft. Doch der Traum vom eigenen Geschäft rückt in weite Ferne, als ihr ehemaliger Hexenmeister Ash Bradak plötzlich spurlos verschwindet. Ihre Suche nach dem Mann, der sie regelmäßig in den Wahnsinn treibt und den sie trotzdem über alles liebt, führt sie unweigerlich in die Alte Welt. Ein Ort, der von uralter gefährlicher Magie durchdrungen ist und dem man, einmal betreten, nur schwer entkommen kann – ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt…

(Quelle: Dark Diamonds)

Bei “Vom Fluch entzweit” von Christina M. Fischer handelt es sich um Band 2 einer Trilogie (glaube zumindest, dass es eine Trilogie wird) und es dreht sich um Hexen. Band 1 liegt leider noch immer auf meinem Sub, sonst könnte ich sicher mehr dazu sagen. Der Erfolg spricht jedenfalls für sich. Band 1 ist bereits als Taschenbuch erschienen.

Xara. Prinzessin der verschollenen Stadt von Aurelia L. Night

(c) Dark Diamonds

**Eine Luchs-Prinzessin im Bann eines uralten Fluchs** 

So weit sie zurückdenken können, leben in der dunklen Stadt Illominus ganz besondere Geschöpfe. Sie sehen fast wie Menschen aus, tragen aber ein Tierwesen in sich. Prinzessin Xara, eine Luchs-Frau, führt ein privilegiertes Dasein im Königspalast. Während es hier immer genug künstliches Licht gibt, herrscht schon am Rande der Hauptstadt die Finsternis. Dort, in den Slums, regt sich Widerstand gegen den König, doch dieser schlägt die Rebellen grausam zurück. Nach einem heftigen Streit mit ihrem Vater flieht Xara in die Elendsviertel, um den Unterdrückten zu helfen. Sie trifft auf Darius – Wolfswesen und Anführer der Rebellen. Mit seiner entschlossenen Art und seiner unbändigen Energie fasziniert er Xara sofort…

(Quelle: Dark Diamonds)

Zugegeben, “Xara” klingt nicht schlecht, aber ich habe immer noch im Hinterkopf, wie ich bei “Wolfsmal”, Aurelias Debüt, echt gekämpft und schließlich verloren und abgebrochen habe. Daher werde ich das Buch wohl nicht lesen. Mal sehen, vielleicht überzeugt die Leseprobe mich vom Gegenteil. Schließlich verbessert man sich ja von Buch zu Buch.

Seasons of Magic. Kristallschimmer von Annie J. Dean

(c) Dark Diamonds

**Glänze wie der Winter**

Eisblaue Augen, schneeweiße Haut und ein manchmal frostiges Gemüt. 1692 in Salem Village wird eine bildhübsche, willensstarke Frau wie Elisha Connolly schnell der Hexerei angeklagt. Als ihr zusammen mit ihrer Schwester Ira und ihren Freundinnen Flame und Rainille der Prozess gemacht wird, wünscht sie sich mit ihrer letzten Kraft nur eins: dem Feuer, dem Ort und ihrer Zeit zu entfliehen. In diesem Moment verbindet sie sich nicht nur mit ihrer verborgenen Magie, sondern bringt sich auch weit weg, ins Jahr 2170. Mitten in eine düstere Stahlstadt, die von Überschwemmungen und Kriminalität unterjocht wird. Dort erregt ihre Schönheit abermals Aufmerksamkeit und zwar ausgerechnet beim begehrten Junggesellen und Polizei-Captain Blane, vor dem sie ihre wahre Identität zu verbergen versucht. Doch um sich selbst, ihre Schwester und Freundinnen zu retten, braucht sie seine Hilfe…

(Quelle: Dark Diamonds)

Ich wollte die Reihe eigentlich lesen. Schon allein, weil ich das Konzept so cool finde, aber jetzt bin ich froh, dass ich noch nicht mit “Seasons of Magic” angefangen habe. Diese Sache mit dem magischen Ende wurmt mich nämlich ein wenig. Eine Freundin berichtete, dass schon Band 1 ein sehr offenes, beinahe schon abgebrochenes Ende hat und ich glaube, das würde mich beim Lesen echt fuchsen.

Was ist neu bei … Impress?

Weihnachtswunder von Manhattan von Lana Rotaru

(c) Impress

**Ein Weihnachtsmann zum Verlieben** 

Cathy hasst die Adventszeit. Alles daran. Das Wetter, die künstliche Fröhlichkeit und allem voran den Zwang, Geschenke für Leute kaufen zu müssen, die sie nicht leiden kann. Diese Einstellung ändert sich auch nicht, als sie Nick Claus kennenlernt, der von sich selbst behauptet, der Sohn des Weihnachtsmanns zu sein. Sie ist sich sicher, der Typ muss verrückt sein. Doch obwohl sie sich die größte Mühe gibt, ihm aus dem Weg zu gehen, gelingt es Nick immer wieder, sich in Cathys Leben zu schleichen. Und sie muss sich eingestehen, dass sie an seiner Seite immer wieder Momente erlebt, für die sie keine anderen Worte findet als »einfach magisch«. Aber trotzdem: Den Weihnachtsmann kann es nicht geben … oder doch?

(Quelle: Impress)

Eigentlich mag ich Lana Rotarus Bücher, aber bei dem hier bin ich mir nicht sicher, ob ich es lesen sollte. Es klingt sehr ähnlich zu einem Weihnachtsbuch, das ich letztes Jahr gelesen und sehr geliebt habe und ich denke, selbst wenn nur kleine Parallelen vorkommen, werde ich trotzdem nicht drumherum kommen, beide Bücher miteinander zu vergleichen und das möchte ich nicht.

Daughter of Darkness and Light von Karin Kratt

(c) Impress

**Verliere dich im Labyrinth der Schatten** 

Jenna Sanders führt ein Leben, von dem andere nur träumen können. Sie ist in einem noblen Stadtpalais zuhause, besucht eine exklusive Privatschule und hat eine wundervolle Familie. Doch als ihre Eltern ermordet werden, stellt sich alles, was sie bisher zu wissen glaubte, als Lüge heraus. Denn die Sanders waren nie ihre wahre Familie. Jenna begibt sich auf die Suche nach ihren Wurzeln und ihr einziger Hinweis dabei ist eine magische Kupferscheibe, auf der ein Labyrinth abgebildet ist. Sie führt Jenna in eine Welt, in der die Finsternis herrscht. Aber die Schatten ihrer Vergangenheit beginnen sich erst zu lüften, als sie einem geheimnisvollen Fremden begegnet – Katesh, der ebenso anziehend wie gefährlich ist…

(Quelle: Impress)

Auch wenn ich für diese Aussage sicher gleich gesteinigt werde, aber das Buch reizt mich so überhaupt nicht. Ich warte mal die Meinungen ab und vielleicht lasse ich mich ja doch noch davon überzeugen, wer weiß?

Ein Königreich aus Feuer und Eis von Leni Wambach

(c) Impress

**Tauch ein in die magische Welt der Feen!** 

Gegensätzlicher könnten die Wasser- und Feuerfeen von Adalien gar nicht sein: Wo die Wasserfeen die Kälte eines eisigen Winters lieben, bevorzugen die Feuerfeen die flimmernde Hitze des Sommers. Doch nur vereint können sie laut einer uralten Prophezeiung das Land vor dem Untergang bewahren. Für Andira, Prinzessin der Wasserfeen, ist diese nur ein Ammenmärchen, bis sie von ihren Eltern erfährt, dass sie wahrhaftig Teil dieser Prophezeiung ist. Zusammen mit Gardorath, dem Erben der Feuerfeen, soll sie das mächtigste Artefakt der Welt finden, um mit diesem das tödliche Schicksal der Feen zu verhindern. Nur widerwillig macht sich Andira mit ihrem Reisegefährten auf den Weg, entdeckt aber bald, dass ihre Gegensätzlichkeit nicht nur schlechte Seiten hat…

(Quelle: Impress)

In diesem Buch stecke ich richtig schön in einer Zwickmühle. Einerseits klingt es echt cool, andererseits … ach, ich glaube, wenn nächste Woche der Newsletter mit den neuen Titeln in mein Mailprogramm flattert, entscheide ich spontan, denn ja, ich möchte es lesen. Die Autorin – eine super liebe Person! – hat mich ziemlich neugierig gemacht. Andererseits hadere ich noch mit mir, ob ich das Risiko eingehen soll. Was ist, wenn es mir nicht gefällt? (Ich hasse es, wenn ich lieben Menschen, die ich sehr mag, sagen muss, dass mir ihre Bücher nicht gefallen …)

Pro und Contra. Mein Licht in deiner Dunkelheit von Sabine Schulter

(c) Impress

**Auf Gedeih und Verderb füreinander bestimmt**

Summer ist eine Pro. Ihre Zellen produzieren von Natur aus Elektrizität – ein knappes Gut, seit ein Sonnensturm die Erde getroffen hat und die Menschen keinen Strom mehr herstellen können. Um Summers kostbare Quelle nutzbar zu machen, braucht es ein Gegenstück, einen Contra. Als sie zufällig Kayden begegnet, weiß sie: Dies ist der Moment, vor dem sie sich ihr Leben lang gefürchtet hat. Denn sobald ihre Verbindung offenbar wird, bedeutet das für sie beide ein Leben als Ausgebeutete. Für Summer und Kayden beginnt eine atemlose Flucht vor der Unterjochung und ein leidenschaftlicher Kampf um Selbstbestimmung.

(Quelle: Impress)

Ich brauche es! No other Words needed. Von Sabine Schulter habe ich schon alles verschlungen, was sie bei Dark Diamonds veröffentlicht hat und auf ihr erstes Impress-Buch bin ich schon gefühlte Ewigkeiten gespannt.

Elya. Der weiße Drache von Dana Müller-Braun

(c) Impress

**Spiel mit dem Feuer** 

Die 18-jährige Elya ist nicht der Typ Mädchen, der in einer neuen Umgebung gleich mit den Coolsten herumhängt und eine Freundschaft nach der anderen schließt. Deswegen fällt ihr der Umzug nach June Lake auch alles andere als leicht, so vertraut ihr das Seehaus ihrer Großmutter auch erscheint. Doch für ihr gewohntes Sich-Abschotten bleibt keine Zeit. Elya wird gleich vom ersten Tag an von der Ortsclique unter die Fittiche genommen und zu Strandpartys und Klettertouren geschleppt. Doch irgendwas stimmt nicht mit diesen viel zu schönen und viel zu draufgängerischen Leuten. Allem voran nicht mit dem düsteren Levyn, mit dem sie sich vom ersten Moment an wie magisch verbunden fühlt. Erst langsam beginnt Lya zu begreifen, dass ihre Welt nicht die einzige Realität ist…  

(Quelle: Impress)

Dieses Buch werde ich nicht lesen. Von der Autorin habe ich bereits sieben Bücher gelesen, wovon mich sechs nicht überzeugen konnten. Die “Königlich”-Reihe habe ich nach Band 2 abgebrochen und frage mich bis heute noch, wie die Qualität nach Band 1 so sehr in den Keller gerauscht ist (Rezi zu Band 2). Bei “Schattenorden” (Rezi zu Episode 1) habe ich in einer Leserunde alle fünf Episoden jeweils direkt in der Nacht des Erscheinens gelesen und das war auch das Beste daran. Die Leserunde mit vier anderen Mädels, die ebenfalls keine Fans des Serials geworden sind. Auf eine weitere Enttäuschung habe ich nun wirklich keine Lust.


Außerdem erscheinen diesen Monat in beiden Labels insgesamt fünf E-Boxen der Reihen, die zuletzt abgeschlossen wurden. :)

Welche Titel werdet ihr diesen und nächsten Monat lesen? Hinterlasst mir eure Auswahl gerne in den Kommantaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.