Blogtour

[Buchgeburtstag zu “Die Jäger der Götter”] Die Weihe und die Gemeinschaft der Jäger (Werbung)

Hallöchen und herzlich willkommen zum zweiten Tag des Buchgeburtstags zu “Die Jäger der Götter” von Jenna Liermann und “Romina. Tochter der Liebe” von meinem Autoren-Ich. Im Rahmen unserer großen Geburtstagsfeier darf ich euch heute etwas zur Weihe und der Gemeinschaft der Jäger erzählen, die in “Die Jäger der Götter” eine wichtige Rolle einnehmen.

Bevor wir loslegen: Neben unseren Blogbeiträgen findet die Aktion in einer Facebook-Veranstaltung statt, die ihr hier finden könnt. Dort gibt es weitere wissenswerte und lustige Infos, Rätsel und Zitate. Und mehr Chancen, in den Lostopf für das Gewinnspiel zu hüpfen, also schaut auf jeden Fall bei uns rein. Wir freuen uns.

Aber nun zum eigentlichen Thema:

Die Weihe und die Gemeinschaft der Jäger

Die Gemeinschaft der Jäger ist im Grunde selbsterklärend. Sie umfasst alle geweihten Jäger der Götter, die gemeinsam in Lagern leben und trainieren. Besagtes Lager wird durch die Götter geschützt, damit normale Menschen nicht einfach so darüber stolpern und unangenehme Fragen stellen. Dabei sind die meisten Jäger tatsächlich Menschen oder Nymphen, die durch die Götter bei ihrer Weihe besondere Gaben erhalten haben.

Aber was ist so eine Weihe überhaupt?

(c) Unsplash

Die Weihe ist DAS Fest im Leben eines angehenden Jägers. Es ist der Tag, an dem sich das Leben für besagte Person für immer verändern wird, entsprechend viel Aufwand wird bei der Vorbereitung betrieben. Bei Frauen beinhaltet das nicht nur das Tragen eines wunderschönen Chitons, sondern auch Make-up, Frisur und Schmuck bis man aussieht, als wäre man aus einem griechischen Mythos entsprungen – wohl der Sinn der ganzen Sache.

Durchgeführt wird die Weihe im Beisein aller anwesenden Jäger von dem Gott oder der Göttin dem der Jäger geweiht wird. In Jaelles Fall war das Athene. Bevor die Weihe allerdings stattfinden kann, muss der Jäger ein Opfer bringen, um seine Aufopferungsbereitschaft zu symbolisieren und zu beweisen, dass er würdig ist. Das Opfer wird von dem entsprechenden Gott aufbewahrt, bis sich ein Jäger entschließt, die Gemeinschaft der Jäger wieder zu verlassen.

(c) Pixabay

Erst danach werden dem Jäger seine Gaben verliehen und er in der Gemeinschaft der Jäger Willkommen geheißen. Welche Fähigkeiten jeder Jäger bekommt, ist unterschiedlich. Dazu gehört meist die Gabe, seine Gestalt zu wandeln, und auf den Gott oder die Göttin abgestimmte Kräfte, die dem Jäger oder der Jägerin im Kampf gegen die Monster helfen sollen.

Im Anschluss findet eine große, prunkvolle Feier im Kreise der Gemeinschaft statt. Es gibt Musik und Tanz und natürlich kulinarisch alles, was das Herz begehrt. Da die Jäger zum Teil aus verschiedenen Kulturen stammen, ist da echt für jeden etwas dabei. Die Feier ist quasi der letzte Abend, bevor sich der neue Jäger dem Kampf stellen und sein Leben für unschuldige Menschen riskieren muss.

So geht es auch Jaelle, die sich in “Die Jäger der Götter” von Athene zu einer Jägerin geweiht wird und an der Seite von Myles, ihrem Freund aus Kindheitstagen, und dem Rest ihrer Gruppe in den Kampf gegen die Monster zieht, um diese in den Tartarus zurückzuschicken. Wie das ausgeht, werde ich euch allerdings nicht verraten. Das müsst ihr schon in dem Buch nachlesen.


Die Jäger der Götter von Jenna Liermann
(c) Dark Diamonds
    • Titel: Die Jäger der Götter
    • Autorin: Jenna Liermann
    • Preis: 3,99 €
    • Einband: E-Book
    • Seitenanzahl: 315
    • Altersempfehlung: ab 16
    • Reihe: /
    • ISBN:  978-3-646-30070-3
  • Verlag: Dark Diamonds

Mehr Informationen findet ihr auf der Seite des Verlags.

Gewinnspiel

Zu gewinnen gibt es:

Platz 1: Block von “Romina. Tochter der Liebe”, Tasse von “Die Jäger der Götter”, Goodies und beide E-Books. (Tasse ist nicht auf dem Foto, genauso wenig wie das 2. E-Book, aber trotzdem ist beides im Gewinn enthalten, also nicht wundern.)

Platz 2: Ein E-Book nach Wahl (“Romina” oder “Die Jäger der Götter”) und Goodies zu beiden Büchern

Platz 3 – 5: Goodies zu beiden Büchern

Um in den Lostopf zu hüpfen, müsst ihr einfach nur folgende Frage beantworten:

Würdet ihr euch zu einem/r Jäger/in weihen lassen? Begründet eure Antworten bitte.

Das Gewinnspiel läuft bis einschließlich 17.08.2018. Am 18.08.2018 werden die Gewinner unter allen Kommentaren unter allen Blogbeiträgen dieser Aktion sowie allen Gewinn-Möglichkeiten in der FB-Gruppe ausgelost.

Die Teilnahmebedingungen findet ihr hier.

Weitere Beiträge

14.08.2018

  • Die Weihe und die Gemeinschaft der Götter – hier bei mir!
  • Interview mit Jenna Liermann – Corinnas World of Books

15.08.2018

16.08.2018

17.08.2018

4 Kommentare

  • Michelle Na Egoista

    Ich würde mich gern als Jäger weihen lassen , weil ich eine Kämpfer Natur bin und ich das Jäger da sein bestimmt mit viel Sarkasmus über stehen würde

  • karin

    Hallo und guten Tag,

    ich bin zwar im Allgemeinen ein Mensch, der kämpft und sich einsetzt für andere.
    Nur lieber mit Worten oder entsprechenden Taten, aber bitte nicht mit der Waffe in der Hand.
    Auch wenn es sich möglicherweise um Monster handelt, aber ich finde, alles und jedes hat seine Berechtigung auf der Welt und solange mich niemand angreift….muss ich auch mich selber nicht in die Rolle einer Töterin/Jägerin bringen oder?

    LG..Karin…

  • Manuela Schäller

    Huhu.
    Nee ein Jäger ist eher nichts für mich, dafür bin ich viel zu friedlich ich könnte gar keinem etwas tun und wäre völlig unbrauchbar wenn nicht sogar im Weg stehender Ballast

    LG Manu

  • Nadja

    Ich denke ja, um über mich selbst hinaus zu wachsen. Ich habe schon von klein auf gelernt zu kämpfen, das jagen war neben bei – meinem Ziel. Und eine Herausforderung wäre es als ‘richtige’ Jägerin. Meine Grenzen will ich übersteigen.
    LG Nadja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.