[Kurzmeinung] Die Chronik von Enyador von Mira Valentin*

Zwischen dem ersten Zeitalter und der Zeit der Wächter

Die Chronik von Enyador von Mira Valentin

Klappentext

Wie entstanden die vier Völker Enyadors? Wer sind ihre Götter und was ihre wichtigsten Bräuche?
Diese Chronik, niedergeschrieben von Beltain dem Mächtigen, Hexenmeister des ersten Zeitalters, enthält bislang unbekanntes Wissen über die Funktionen der Magie und die Ureinwohner des Feengebirges. Erstmals wird zudem das Geheimnis um Leyna von Aelfstan, die Mutter der Zwillinge Istariel und Isora, preisgegeben.

Fans der Enyador-Saga erhalten in diesem Spin Off zur Reihe zahlreiche Hintergrundinformationen über die Welt von Enyador. Empfohlener Lesezeitpunkt: Nach der Lektüre von Band 2 „Die Wächter von Enyador“.
(Quelle und Bildcopyright liegen bei Mira Valentin)

Biblios

  • Preis: 7,99 € (Taschenbuch) | 1,99 € (E-Book)
  • Seitenzahl: 88
  • Altersempfehlung: ab 14
  • Reihe: Nachschlagewerk zur Enyador-Saga
  • Verlag: / (Rezensionsexemplar)
  • ISBN: 978-3746044491

Cover

Das Cover ist wieder ein waschechtes Kopainski-Cover. Obwohl es vom Design her doch von den Büchern der Reihe abweicht, besitzt es auch einige Ähnlichkeiten, die es auf der Stelle als zugehörig zur “Enyador-Saga” kennzeichnen. Die Chronik ist dunkelblau bis schwarz und zeigt in der Mitte ein Schwert mit langer Klinge, das über dem Doppelring des Hauses Dornstrang liegt. Die Ränder sind mit einem goldenen Rahmen versehen, so dass es vom Aussehen her schon an ein altes Buch erinnert, in dem die Chronik niedergeschrieben ist, obwohl das Buch mit 88 Seiten leider kein dicker Wälzer ist. Ich persönlich finde das Cover sehr gelungen. Definitiv ein Schmuckstück im Regal.

Meinung

Ihr wisst ja, Highfantasy hat es bei mir nicht leicht. Ihr wisst auch, dass ich trotzdem ein großer Fan von Mira Valentins “Enyador-Saga” bin. “Die Legende von Enyador” sowie “Die Wächter der Enyador” habe ich bereits gelesen und verschlungen. Band 3, der den Titel “Die Flammen von Enyador” tragen wird, sehne ich herbei, seitdem ich Band 2 beendet habe.

Ich weiß nicht, wann ich das letzte Mal von einer Highfantasy-Reihe so fasziniert war, dass ich mehr über die Welt erfahren wollte. Dass ich mehr über die Historie, die Welt, Flora und Faune wissen wollte, als ich in den Büchern ohnehin schon erfahren habe. Vermutlich, weil es noch nie passiert ist. Dann kam “Die Chronik von Enyador”.

Wie zuvor erwähnt, sind es “nur” 88 Seiten, aber diese Seiten enthalten alles Wissenswerte aus der Welt von Enyador auf den Punkt gebracht. Vom ersten Zeitalter über die Brauche der Völker und die Tiere des Schattenwaldes bis hin zur Prophezeiung der Wächter einfach alles, was sich der Enyador-Fan nur wünschen könnte.

Niedergeschrieben wurde die Chronik von Beltain dem Mächtigen, einem Charakter, den man bereits kennt, wenn man die Bücher schon gelesen hat. Der Schreibstil ist trotz der Tatsache, dass das Buch von einem Hexenmeister mit was weiß ich wie vielen Jahren auf dem Buckel geschrieben wurde, sehr angenehm zu lesen, wenn auch nicht so “spannend” wie die eigentlichen Bücher. Aber das war ja zu erwarten. Trotzdem ist es sehr interessant, in die Historie einzutauchen und mehr über die Bräuche zu erfahren, die in der Reihe nur angebrochen werden. (Natürlich ist mir bewusst, dass das Buch von Mira Valentin geschrieben wurde, aber lassen wir Beltain doch die Lorbeeren.)

Außerdem ist diese Chronik auch was fürs Auge. Gezeichnete Illustrationen von der Künstlerin Lucy-Mae Tatzel, die auch die “Enyador-Saga” illustriert, finden sich auf vielen Seiten des Buches. Karten, Charaktere, Tiere und Wappen, alles, was das Fangirl-Herz begeht. So hat man alle Gestalten, die einem in der Reihe begegnen, direkt vor Augen.

Wie auch im Klappentext schon steht, würde ich empfehlen, “Die Chronik von Enyador” nach Band 2 zu lesen, denn sonst spoilert man sich. Und zwar so richtig. Da wir niemandem die Lesefreude nehmen wollen, fühlt euch gewarnt.

Fazit

“Die Chronik von Enyador” ist definitiv ein Muss für jeden Fan der “Enyador-Saga”. Wer tiefer in die Materie der Welt eintauchen will, findet in diesem handlichen Nachschlagewerk alles, was er wissen muss. Ob nun das erste Zeitalter, die Kriege und alles, was danach geschehen ist – es steht mit Sicherheit in der Chronik. Ohne dabei alle Geheimnisse zu verraten.

Reihe?

Vierteiler. Cover von Band 3 und 4 folgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.