SchlagwortRandom House

[Vorschau] Neuerscheinungen Juni 2018

Guten Morgen, meine Lieben!
Da die Zeit mal wieder unfassbar schnell vergeht, ist jetzt die erste Hälfte vom Mai schon an uns vorbeigezogen. Glaubt man gar nicht! So langsam sollte man sich mal Gedanken machen, welche Bücher man im Juni lesen will, oder? Ein Glück, dass wieder allerlei Neuerscheinungen auf den Markt kommen!

Und meine Must-Have’s stelle ich euch nun im Folgenden vor!

Neuerscheinungen im Juni 2018

Weiterlesen“[Vorschau] Neuerscheinungen Juni 2018”

[Hörbuch-Rezension] Deathline – Ewig dein von Janet Clark

Deathline - Ewig dein von Janet Clark
Deathline – Ewig dein von Janet Clark

Klappentext

Bis dass der Tod uns scheidet …
Als sich die 16-jährige Josie in die langen Ferien stürzt, ahnt sie nicht, dass ein Sommer vor ihr liegt, der ALLES verändern wird.
Die Gegend aus der sie stammt, mag zwar in den Mythen der Ureinwohner immer wieder Schauplatz mysteriöser Ereignisse gewesen sein, aber daran erinnert in der idyllischen Kleinstadt, aus der sie kommt, heute wenig. Wie eng diese beiden Welten aber immer noch miteinander verwoben sind, wird Josie nach und nach klar, als sie den faszinierenden Ray kennen und schließlich auch lieben lernt. Doch diese Liebe darf nicht sein, denn Ray hat nur EIN Ziel: sein schützendes Amulett wiederzufinden und dann die Grenze zum Reich der Toten zu überschreiten. Denn dort gehört er hin …
Lebendig und mitreißend interpretiert von Friederike Walke.
(Quelle und Bildcopyright liegen bei cbj audio)

Weiterlesen“[Hörbuch-Rezension] Deathline – Ewig dein von Janet Clark”

[Rezension] The Sun is also a Star von Nicola Yoon

Klappentext

Natasha: I’m a girl who believes in science and facts. Not fate. Not destiny. Or dreams that will never come true. I’m definitely not the kind of girl who meets a cute boy on a crowded New York City street and falls in love with him. Not when my family is twelve hours away from being deported to Jamaica. Falling in love with him won’t be my story.

Daniel: I’ve always been the good son, the good student, living up to my parents’ high expectations. Never the poet. Or the dreamer. But when I see her, I forget about all that. Something about Natasha makes me think that fate has something much more extraordinary in store—for both of us.

The Universe: Every moment in our lives has brought us to this single moment. A million futures lie before us. Which one will come true?

(Quelle und Bildcopyright liegen bei Penguin Random House International)

Weiterlesen“[Rezension] The Sun is also a Star von Nicola Yoon”

[Rezension] Hokuspokus, liebe mich von Amy Alward

Hokuspokus liebe mich von Amy Alward

Kurzbeschreibung

Als die Prinzessin von Nova aus Versehen selbst einen Liebestrank zu sich nimmt, der für ihren Liebsten bestimmt war, verknallt sie sich prompt in ihr eigenes Spiegelbild. Ups! Flugs wird im ganzen Land eine Jagd nach dem Gegengift ausgerufen. Und so beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, dem es auch selbst nicht an aufregenden Zutaten fehlt. Samantha Kemi ist eine der Teilnehmerinnen. Ihre Familie gehörte einst zu den berühmtesten Alchemisten des Königreiches und der Gewinn des Wettkampfs könnte ihnen neuen Ruhm bringen. Dazu müsste Sam aber erst einmal all die Mitbewerber der Mega-Pharmaunternehmen aus dem Feld schlagen. Allen voran Zain Asher, ihren ehemaligen Klassenkameraden, der nun ihr erbittertster Konkurrent ist. Blöd nur, dass der Bursche so verflixt gut aussieht und auch noch richtig charmant sein kann …
(Quelle und Bildcopyright lieben beim cbj-Verlag)

Weiterlesen“[Rezension] Hokuspokus, liebe mich von Amy Alward”

[Rezension] Ich kenne dich aus meinen Träumen von Clélie Avit

Ich kenne dich aus meinen Träumen von Clélie Avit

Kurzbeschreibung

Elsa verspürt keine Kälte mehr, keinen Hunger, keine Angst. Sie liegt im Koma. Doch sie hört alles um sich herum. Hört, dass die Ärzte die Hoffnung aufgegeben haben und die Maschinen, die sie am Leben erhalten, abstellen wollen. Hört, dass sie auch für ihre Freunde und Familie eigentlich schon verschwunden ist. Bis eines Tages Thibault aus Versehen in ihr Zimmer platzt. Er beginnt mit ihr zu sprechen, ohne Antworten zu erwarten. Erzählt ihr von sich und dem Leben. Und er kommt wieder. Jeden Tag, da er sie in ihrem Zimmer besucht, wächst das Gefühl der Verbundenheit zwischen dem fremden Mann und dem schlafenden Mädchen. Denn Thibault sieht etwas, das alle anderen nicht mehr erkennen: Elsa ist noch da.
(Quelle und Bildcopyright liegen beim Goldmann Verlag)

Weiterlesen“[Rezension] Ich kenne dich aus meinen Träumen von Clélie Avit”