SchlagwortNina MacKay

[Rezension] Games of Flames (Phönixschwestern 1) von Nina MacKay

Im Netz der Phönix-Intrigen

Games of Flames von Nina MacKay, erschienen bei Carlsen Impress

Klappentext

**Im Kampf um einen flammenden Thron**
Die Zwillinge Pandora und Aspyn haben es als Nachkommen einer der letzten acht Phönixfamilien der Welt nicht gerade leicht. Vor allem diese ständige spontane Selbstentzündung droht ihre flammende Identität an der Highschool zu entlarven. Und dass sich Pandora bei der Krönung des Phönix-Oberhauptes ausgerechnet in den umwerfenden, jungen Thronerben verliebt, macht ihr Leben auch nicht gerade weniger kompliziert. Denn die anderen sieben Familien zweifeln nicht nur an Daryans Recht auf den Phönixthron, die Schwestern sind bereits den mächtigsten Phönixmännern zweier anderer Clans versprochen. Und plötzlich befinden sie sich mitten in einem Netz bitterböser Intrigen…
(Quelle und Bildcopyright liegen bei Carlsen Impress)

Weiterlesen“[Rezension] Games of Flames (Phönixschwestern 1) von Nina MacKay”

[Vorschau] Impress im April

Guten Morgen, meine Lieben!
Wie jeden Monat stelle ich euch heute wieder die Neuerscheinungen aus dem Carlsen-Label Impress vor. Und Leute, ich sage euch: Dieser Moment wird echt der Knaller!

Impress im April

Weiterlesen“[Vorschau] Impress im April”

[Want to Read] Das will ich im April lesen!

Guten Morgen, meine Lieben, und frohe Ostern!
na, seid ihr heute auch schon schön reingelegt worden? Schließlich ist heute auch der erste April. Bisher wurde ich verschont, aber der Tag ist ja noch jung. ;) Ich verspreche euch, ich mache keine Scherze, wenn ich euch nun zeige, was der April lesetechnisch für mich bereithält: Nämlich ein paar großartige Bücher, auf die ich mich schon sehr freue.

Weiterlesen“[Want to Read] Das will ich im April lesen!”

[Lesemonat] Von buchigen Babys, einer Buchmesse und jeder Menge Schnee

Guten Tag, ihr Lieben :)

Zwischen Veröffentlichung, Buchmesse und Schneechaos gehört der März bisher zu meinen absoluten Jahreshighlights! Das kann ich euch jetzt schon sagen. Gelesen habe ich zwar nicht so viel wie ihr es sonst von mir gewohnt seid, aber es waren ganz wunderbare Bücher dabei, tolle Erfahrungen und ich hatte so viel zu feiern, dass ich sicher bis Mai nicht mehr aufhören kann zu grinsen!

Das war der März 2018!
Weiterlesen“[Lesemonat] Von buchigen Babys, einer Buchmesse und jeder Menge Schnee”

[Rezension] Teenie Voodoo Queen von Nina MacKay

Das Schicksal der Welt in den Händen der miesesten Voodoo-Hexe aller Zeiten

Teenie Voodoo Queen

Klappentext

»Mein Name ist Dawn Decent und ich bin die wohl mieseste Voodoohexe des Universums.« Die Sache mit der Voodoohexen-Abendschule hatte sich Dawn wirklich anders vorgestellt. Aber dann bedroht eine Naturkatastrophe ihre Heimatstadt New Orleans und zwingt Dawn, mit den Loas – götterähnlichen Voodoo-Geistwesen – zusammenzuarbeiten. Gemeinsam mit einem ziemlich attraktiven Ex-Alligator und einem vorübergehend sterblichen Loa stellt sie sich den dunklen Voodoomächten, um ihre Stadt zu retten. Während Dawns Mitschülerinnen sie schwer um die beiden Jungs an ihrer Seite beneiden, zieht Dawn in einen schier aussichtslosen Kampf, in dem sie nicht nur ihr Herz riskiert sondern auch weit mehr als ihr eigenes Leben … Der neue Roman der Erfolgsautorin von »Plötzlich Banshee«!
(Quelle und Bildcopyright liegen bei Piper ivi)

Weiterlesen“[Rezension] Teenie Voodoo Queen von Nina MacKay”

[Rezension] Rotkäppchen und der Hipster-Wolf von Nina MacKay

Klappentext

Im Märchenwald ist die Hölle los. Alle Happy Ends wurden gestohlen! Cinderella, Schneewittchen und Co. beschließen, ihre verschwundenen Prinzen zu retten, wozu sogleich eine “Verhöre-und-Töte”-Liste der Verdächtigen erstellt wird:
• Wölfe töten
• Hexen töten
• böse Stiefmütter töten (wobei das oft mit Punkt 2 einhergeht)
• böse Feen töten
Nur Red findet die Idee äußerst schwachsinnig. Doch dann taucht ein gutaussehender Hipster auf, der mehr über die verschwundenen Prinzen zu wissen scheint. Schnell stellt sich heraus, dass Everton eigentlich ein Werwolf ist und auf der Liste der durch die Prinzessinnen bedrohten Arten steht. Red bleiben plötzlich nur sieben Tage, um die Prinzen zu finden, bevor sie Ever ausliefern muss. Doch warum will gerade er eigentlich die Happy Ends zurückbringen? Benutzt er Red nur für seine eigenen Zwecke? Sicher ist jedoch: In Reds Leben nimmt ab sofort die Zahl der Hipsterwitze wahnwitzige Ausmaße an, sehr zum Leidwesen von Ever …
(Qulle und Bildcopyright liegen beim Drachenmond Verlag)

Weiterlesen“[Rezension] Rotkäppchen und der Hipster-Wolf von Nina MacKay”

[Rezension] Plötzlich Banshee von Nina MacKay

Plötzlich Banshee

Klappentext

Eine tollpatschige Todesfee und ihr Versuch, die Welt zu retten
Alana ist eine Banshee, eine Todesfee der irischen Mythologie. Sie sieht über dem Kopf jedes Menschen eine rückwärts laufende Uhr, die in roten Ziffern die noch verbleibenden Monate, Tage, Stunden und Minuten seiner Lebenszeit anzeigt. Da Banshees in dem Ruf stehen, Unglück zu bringen, bleibt sie lieber für sich. Allerdings gestaltet sich das gar nicht so einfach, denn Alana kreischt automatisch in bester Banshee-Manier wie eine Sirene los, wenn ihr ein Mensch begegnet, der in den nächsten Tagen sterben wird. Doch dann tauchen in Santa Fe mehrere Leichen auf, die Alana ins Visier des attraktiven Detectives Dylan Shane geraten lassen. Kann sie das Geheimnis der dunklen Sekte lüften, die scheinbar magische Wesen sammelt? Und werden sowohl Detective Shane als auch ihr bester Freund Clay den Kontakt mit Alana überleben?
(Quelle und Bildcopyright liegen beim Piper Verlag)

Weiterlesen“[Rezension] Plötzlich Banshee von Nina MacKay”

[Rezension] Queen on Heels von Nina MacKay

Queen on Heels

Klappentext

Mariella, Baroness von Württemberg, steht eine traumhafte Ehe mit dem unverheirateten Kronprinzen von Preußen bevor – zumindest glaubt das ihre Mutter, als sie ihre widerwillige Tochter zur Brautschau schickt. Mariellas kleine Zwillingsschwestern haben auch noch ein Wörtchen mitzureden und mischen den gesamten preußischen Königshof ordentlich auf. Während die Baroness am liebsten mehr Zeit mit dem gut aussehenden Stalljungen Alex verbringt, entspinnt sich langsam ein Familiengeheimnis, von dem nur Mariellas Mutter etwas weiß. Ein Geflecht aus Intrigen, Verwechslungen und lustigen Streichen braut sich zusammen …
(Quelle und Bild-Copyright liegen bei Forever by Ullstein)

Weiterlesen“[Rezension] Queen on Heels von Nina MacKay”